Skip to main content

Trinkkokosnüsse und Kokoswasser in Deutschland

 

Kennt ihr die frischen grünen Trinkkokosnüsse? Ich denke mal jeder von euch kennt diese braunen Kokosnüsse, die man im Supermarkt kaufen kann… Ich kannte vor meinem Urlaub in Thailand im letzten Jahr nur diese Form von Kokosnüssen und konnte damit noch nie etwas anfangen.

Das sollte sich mit meinem Thailandurlaub ändern.

Insgesamt war ich fast vier Wochen in Koh Phangan und habe es mir dort richtig gut gehen lassen. Genau dort habe ich zum ersten Mal die echten grünen Trinkkokosnüsse getestet, die ich vorher noch gar nicht kannte. Gerade bei den warmen Temperaturen in Koh Phangan war eine solche grüne Kokosnuss einfach super und eine tolle Erfrischung.

Mindestens drei dieser in Thailand überall erhältlichen Kokosnüsse am Tag gehörten immer mit dazu – ich glaube an dem einen oder anderen Tag hatte ich sogar bis zu 6 davon. Man könnte sagen ich habe mich davon ernährt 😀

Das Kokoswasser der grünen Kokosnüsse schmeckt am besten schön kalt, erfrischt und ist auch als sehr gesunde Erfrischung bekannt. Kennst du die grünen Trinkkokosnüsse auch und wenn ja, hast du schon versucht ein entsprechendes Kokoswasser in Deutschland zu bekommen?

Wieder zurück in Deutschland wollte ich jedenfalls nicht mehr darauf verzichten und habe mich auf die Suche nach Trinkkokosnüssen gemacht. Das ist aber gar nicht so einfach! Schließlich sind selbst braune Kokosnüsse nicht immer erhältlich. Beinahe unglaublich wenn man bedenkt, wie sehr die grüne Kokosnuss in Thailand zum Alltag gehört.

Nach einiger Recherche und viel rumtelefonieren habe ich dann herausgefunden, dass bestimmte (wenige) Asiamärkte die grünen Kokosnüsse anbietet. Leider ist keiner davon in meiner Nähe, da ich nicht gerade mitten im Zentrum einer Großstadt lebe.

Deshalb mussten Alternativen zur frischen Kokosnuss her oder die grüne Kokosnuss muss eben Online bestellt werden. Wenn das frische Produkt nicht erhältlich ist gibt es ja vielleicht eine andere Möglichkeit? Im Laufe der Zeit habe ich viel herausgefunden und möchte dir im Folgenden die Ergebnisse meiner Suche vorstellen. So bin ich in Gedanken wieder regelmäßig in Thailand am Strand – und mein Körper freut sich auch über das gesunde Kokoswasser.

Durch meine Suche kam ich dann auf den Gedanken einen Blog zum Thema zu erstellen um anderen zu helfen an das leckere Kokoswasser zu kommen. Kennst du gutes, bezahlbares Kokoswasser oder hast bei den abgepackten Marken einen besonderen Favoriten? Dann schreibe deine Tipps doch in die Kommentare, ich freue mich sehr über gute Empfehlungen!

 

Also, wo Trinkkokosnüsse kaufen?

Meine erste Suche galt dann im Internet der ganzen Trinkkokosnuss. Nach einiger Zeit habe ich zwei Anbieter gefunden, die ich dir kurz vorstellen möchte. Bei https://www.drgoerg.com gibt es Bio-Trinkkokosnüsse im Set, die auch bezahlbar sind und wirklich gut schmecken. Sehr gut finde ich, dass die Kokosnüsse mit dem Bio-Siegel zertifiziert sind und mit einem Kokosöffner das Trinken direkt mit einem Strohhalm möglich ist. Sie stammen direkt aus Thailand und überzeugen mich durch ihre hohe Qualität.
Der Anbieter http://www.coconow.de bietet ebenfalls im Set von der grünen Schale befreite Kokosnüsse. Diese sind dadurch platzsparender als die ganze Kokosnuss und enthalten je nach Größe zwischen 250 und 400 Ml reines Kokoswasser. Hier gefällt mir sehr gut, dass die Kokosnüsse direkt aus Thailand stammen und bei entsprechender Kühlung bis zu 20 Tagen haltbar sind. Auch die bereits entfernte grüne Schale gefällt mir gut, da so weniger Platz im Kühlschrank benötigt wird. Allerdings sind diese Kokosnüsse ein wenig teurer.
Gibt es für mich auch Nachteile bei der Trinkkokosnuss? Die gibt es tatsächlich:

Zum einen sind diese bei beiden Anbietern teilweise nur vorbestellbar, da diese schließlich nicht endlos lange haltbar sind. Außerdem habe ich keinen so riesigen Kühlschrank.
Insgesamt 9 Trinkkokosnüsse sind daher vor allem direkt nach der Lieferung schon eine größere Herausforderung.

Allerdings stellen beide Anbieter für mich die beste Option dar, wenn es um frische Produkte und nicht um abgepacktes Kokoswasser geht. Mal eben kaufen und sofort das leckere Kokoswasser trinken ist bei beiden Anbietern jedoch durch die Lieferzeiten nicht möglich.

Die Alternative: Kokoswasser bereits abgefüllt

Im Rahmen meiner ausgiebigen Suche bin ich auf die Möglichkeit gestoßen, das abgefüllte Wasser der Kokosnuss zu kaufen. Durch den Hype um die Kokosnuss herum gibt es immer mehr Anbieter für abgefülltes Kokoswasser.

Du hast die Wahl zwischen Dosen, Flaschen oder auch Tetrapacks und bekommst das abgefüllte Wasser der Trinkkokosnuss so ziemlich in jedem größeren Supermarkt oder Drogeriemarkt. Kokoswasser kaufen ist heute also nicht mehr so schwer.

Schwerer ist es eher, wirklich gutes Kokoswasser zu kaufen. Davon habe ich im Laufe der Zeit alle möglichen Produkte getestet – und bin ziemlich enttäuscht. Fast alle Anbieter mischen wohl dem Wasser noch so einiges bei. Denn sonst kann ich mir den oft extrem künstlichen Geschmack gar nicht erklären.

Manchmal schmeckt der Inhalt einer solchen Dose auch nach gar nichts oder so scheußlich, dass ich gar nicht weitertrinken kann. Wenn du einen leckeren und nicht künstlich schmeckenden Favoriten hast, bitte schreibe diesen doch kurz in die Kommentare! Mein Kokoswasser Test war also recht schwierig. Ich habe lange gebraucht um wirklich gute Optionen zu finden.

Wo Kokoswasser kaufen?

Einige wirklich leckere Produkte konnte ich aber doch noch finden und möchte dir eben meine beiden Favoriten vorstellen. Wenn du noch weitere Favoriten hast, schreibe mir die Namen oder Links doch bitte eben in die Kommentare unten.

Mein erster Platz geht an das UFC Kokoswasser, welches im Tetrapack verkauft wird.
Das Kokoswasser wird wahlweise in einer Literpackung oder in einer Halbliterpackung angeboten und besteht wirklich zu 100 % aus dem Naturprodukt – ohne weitere Zusätze.

Mein Favorit unter den vielen von mir getesteten Produkten ist das UFC Kokoswasser wegen dem wirklich tollen Geschmack. Es stammt aus Thailand und ist genauso erfrischend wie ich es aus meinem Urlaub gewohnt bin. Sehr gut gefällt mir auch der vergleichsweise günstige Preis (aber natürlich nicht vergleichbar mit den Preisen in Thailand) für ein natürliches Produkt.

Erhältlich ist das Wasser von UFC im Set, sodass direkt für einige Tage oder Wochen vorgesorgt ist. Genau das richtige Kokoswasser wenn es ein natürliches, leckeres Produkt sein soll, welches auch wirklich noch die vielen Nährstoffe der Trinkkokosnuss enthält.
Mein zweiter Platz beim abgefüllten Kokoswasser geht an Aqua Verde. Dabei handelt es sich um reines Bio-Kokoswasser aus dem Konzentrat der Trinkkokosnuss.

Es schmeckt sehr erfrischend, darüber hinaus gibt es bei dem Produkt aus dem Tetrapak keinen unangenehmen Nachgeschmack der Verpackung. Vom Geschmack her finde ich das Kokoswasser von Aqua Verde sehr gut und mir gefällt auch, dass es sich um ein Bioprodukt handelt.

Allerdings ist der Preis pro Liter doch recht hoch.

Im Laufe der Zeit werde ich die Tabelle am Seitenanfang mit weiteren Anbietern ergänzen – wenn ich weitere gute Produkte finde. In der Tabelle findest du meine von mir empfohlenen Trinkkokosnüsse genau wie meine Favoriten beim Kokoswasser.

Kokoswasser im Supermarkt kaufen

Kokosnusswasser gibt es heute ja nicht nur im Internet, sondern in sehr vielen Supermärkten. Im Laufe der letzten Monate habe ich verschiedene Produkte probiert, beispielsweise von Aldi, Rewe, Edeka und DM. Das waren aber genau die Getränke, die mir gar nicht geschmeckt haben. Manche schmecken natürlich bessere als andere aber der Preis entscheidet hier natürlich auch mit.

Bei Edeka habe ich zum Beispiel Kokosnusswasser probiert, dass vom Geschmack her in Ordnung war. Nicht super aber durchaus trinkbar. Allerdings bin ich einfach nicht bereit für etwa 0,3 Liter stolze 2,49 Euro oder mehr zu bezahlen.

Meine beiden vorher vorgestellten Favoriten sind da doch deutlich günstiger – Kokoswasser kaufen soll ja bezahlbar bleiben. Andere Produkte wie das Kokoswasser von DM konnte ich nicht weitertrinken, da mir der Geschmack wirklich nicht zugesagt hat. (schade, gerade bei DM hatte ich die größte Hoffnung)

Kokoswasser für die Gesundheit

Durch viele positive Inhaltsstoffe erfrischt Kokoswasser nicht nur und versorgt den Körper mit lebenswichtigem Wasser, sondern bietet noch weitere positive Aspekte für die Gesundheit.

Unter anderem hilft das Wasser bei der

  • Verdauung,
  • stärkt das Immunsystem
  • ist gut für die Muskeln
  • und das Herz.
  • Selbst der Blutdruck wird gesenkt (dadurch handelt es sich um eine natürliche Vorbeugung gegen Bluthochdruck)
  • wirkt Fiebersenkend
  • verkleinert Nierensteine
  • senkt den Blutzuckerspiegel
  • und den Cholesterinspiegel

Hier in Deutschland beginnen die Menschen gerade erst die Vorteile vom Kokoswasser zu entdecken – ich kann nur bestätigen, dass ich mich seit dem regelmäßigen Trinken fitter und gesünder fühle.

Kokosnusswasser ist damit ein richtiger Geheimtipp für die Gesundheit und es schadet ganz sicher nicht, diesen Tipp auszuprobieren.

 

Die Wirkung von frischem Kokoswasser

Frisches Kokoswasser unterstützt die Verdauung und hat eine leicht abführende Wirkung. Zusätzlich hilft das Wasser dem Immunsystem und stärkt es.

Infektionen haben so weniger eine Chance und die Bildung von Bakterien wird gehemmt.

Auch für Haut und Haare ist das Getränk mit dem hohen Nährstoffgehalt sehr gut.
Beides wird schöner und kräftiger. Eine weitere wichtige Wirkung vom Kokoswasser ist die entgiftende Wirkung auf den Körper.

Gifte wie beispielsweise Quecksilber werden gebunden und ausgeschieden, sodass Kokosnusswasser eine reinigende Wirkung auf den Körper hat.
Damit ist Kokoswasser ein regelrecht heilsames Getränk, welches übrigens auch beim Abnehmen oder in der Schwangerschaft seine positive Wirkung entfaltet.

 

Kokoswasser als Isotonischer Drink

Kokoswasser kann man sogar als isotonischen Drink bezeichnen. Der sehr hohe Wassergehalt in Verbindung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen sorgt für einen guten Ausgleich beim Verlust durch starkes Schwitzen.

Auch für Sportler ist der isotonische, natürliche Drink mit der geringen Kalorienmenge sehr gut geeignet. Selbst bei stärkerer Belastung füllt der Drink im Anschluss die Reserven an Mineralstoffen auf und sorgt für einen Nachschub des für den Körper besonders wichtigen Wassers.

In den USA hat man dies bereits erkannt und viele spitzensportler schwören dort auf Kokoswasser.
Ich schätze in den kommenden Jahren wird sich das auch in Deutschland weiter verbreiten.

 

Kokoswasser Inhaltsstoffe

Das Kokoswasser ist ein natürliches Produkt, das ohne weitere Verarbeitung vorhanden ist und getrunken werden kann.

Zu insgesamt 95 Prozent besteht Kokosnusswasser aus Wasser. Außerdem ist Kokoswasser sehr fettarm, enthält nur wenige Kalorien und einen geringen Anteil an Kohlenhydraten und Eiweiß. Interessant sind die restlichen 5 Prozent, die mit sehr vielen Nährstoffen angefüllt sind. Ein wichtiger Inhaltsstoff ist Kalium, dieser Stoff reguliert den Blutdruck und ist für die Muskelfunktion von großer Bedeutung. Ebenfalls enthalten sind eine Reihe von B-Vitaminen, Vitamin C, Magnesium, Mangan und Kupfer.

Hier ein Überblick aller Nährwerte & Inhaltsstoffe für 100ml Kokoswasser:

Fett

Kohlenhydrate

Salz

Vitamin B1

Vitamin B2

Vitamin B3

Vitamin B5

Vitamin B6

Vitamin B7

Vitamin B9

Vitamin C

Folsäure

Calcium

Chlor

Kalium

Magnesium

Natrium

Phosphor

Schwefel

Eisen

Jod

Kupfer

Mangan

Zink

0,40 g

4,90 g

0,23 g

10,00 µg

20,00 µg

100,00 µg

50,00 µg

75,00 µg

0,50 µg

4,00 µg

2,00 mg

10,00 µg

25,00 mg

180,00 mg

280,00 mg

30,00 mg

45,00 mg

30,00 mg

23,00 mg

0,10 mg

0,40 µg

220,00 µg

400,00 µg

0,10 mg

 

 

 

Rezept-Tipps mit Kokoswasser

Das Kokoswasser schmeckt mir auch ohne weitere Zutaten sehr gut aber es gibt natürlich eine Reihe von leckereren Rezepten mit dem energiespendenden Wasser. Sehr lecker finde ich zum Beispiel im Sommer einen Kokoswasser-Smoothie, der herrlich erfrischt.

Eine von vielen Varianten besteht aus 150 ml Kokoswasser, 1Banane sowie jeweils 100 Gramm Fruchtfleisch einer Wassermelone und einer Papaya. Diese Zutaten mixt du in einem guten Mixer oder in einem Smoothie-Maker. Ich gebe gerne noch einen oder zwei Eiswürfel dazu und trinke einen solchen Smoothie morgens oder nach dem Sport. Die einzelnen Früchte lassen sich auch austauschen – so bekommst du mehr Abwechslung bei deinem Smoothie. Hast du coole Rezepttipps mit Kokoswasser? lass es mich und die Leser wissen.